Ingrid Bergman neue Rezensionen

Ikonen_Cover Bergmann.indd

Aus einigen neuen Rezensionen:

„Leben und Filme des Stars gleichsam in einer Essenz … flüssig geschrieben, eindrucksvolle Fotos“
– Manuela Reichart, Deutschlandradio Kultur

„facettenreiches Porträt“
– Lübecker Nachrichten

„kenntnisreich geschrieben, die Abbildungen sind gut gewählt“
– Hans Helmut Prinzler

Ingrid Bergman

2015_Cannes_Film_Festival_posterHommage an Ingrid Bergman beim Festival in Cannes 2015: ein gutes Vorzeichen für die Wettbewerbe in diesem Jahr? Als Bergman 1973 Präsidentin der Jury war, gewann ein experimenteller Film  wie „La maman et la putain“ von Jean Eustache jedenfalls den Spezialpreis der Jury….

Gemischtes Doppel am Tag des Buches

Literaturexpertin Annemarie Stoltenberg und Rainer Moritz, Leiter des Hamburger Literaturhauses, bekannt als „Gemischtes Doppel“, stellen zum Welttag des Buches  Neuerscheinungen vor. Mit dabei: mein Buch über Ingrid Bergman. Zu hören am 23. April 2015 zwischen 10 und 13 Uhr auf NDR Kultur.

https://www.ndr.de/ndrkultur/programm/Gemischtes-Doppel-Tag-des-Buches,gemischtesdoppel192.html

 

Birgits Hamburg-Tipp

Abgelegen im tristen Gewerbegebiet in Rothenburgsort liegt Hamburgs anrührendster Erinnerungsort: der Rosengarten am Bullenhuser Damm, der 1985 von Schülern angelegt wurde. Im Keller der nahegelegenen Schule  hatten SS-Männer kurz vor Kriegsende im Frühjahr 1945 zwanzig jüdische Kinder aus ganz Europa ermordet. Am Montag, den 20. April 2015,  ist der siebzigste Jahrestag des grausamen Verbrechens.  Ab 10 Uhr morgens kann man die Ausstellung der Gedenkstätte am ehemaligen Tatort besuchen, um 18 Uhr findet eine öffentliche Gedenkfeier statt.

Weiteres zur  Gedenkstätte und zum Rosengarten am Bullenhuser Damm: http://www.suhrkamp.de/buecher/hamburg_-_lieblingsorte-birgit_haustedt_35990.html

Informationen zur Ausstellung und Gedenkfeier: http://www.kinder-vom-bullenhuser-damm.de

Birgits Hamburg-Tipp

Ein Lieblingsort für Kinder, auf den mich meine neunjährige Nachbarin Gesine aufmerksam machte: das FUNDUS THEATER in Eilbek. Bundesweit einzigartig die Forschungswerkstatt, in der Kinder, Künstler und Wissenschaftler gemeinsam den Alltag erforschen und auf die Bühne bringen. Im April feiert das Theater sein 35-jähriges Bestehen mit zwei neuen Inszenierungen: Da Gefahr – 50 dangerous things (you should let your children do), eine deutsch-englische Koproduktion, die auch in London für Furore sorgte. Das zweite Stück WWW und ALL DAS handelt von den Parallelwelten der Computerspiele. Mehr über das FUNDUS THEATER http://www.suhrkamp.de/buecher/hamburg_-_lieblingsorte-birgit_haustedt_35990.html

Spielplan und Kartenreservierung: http://www.fundus-theater.de

 

 

Birgits Hamburg-Tipp

Langsam steigen auch in Hamburg die Temperaturen – die Eis-Saison ist eröffnet! Mein Tipp: der Eisladen in Ottensen. Liegt etwas abseits in der Fischers Allee 39, hat auch nur ein Dutzend Sorten, darunter Klassiker wie Schoko, Nuss und Vanille, die aber schmecken wie früher. Besitzerin Julia Frevel, studierte Erziehungswissenschaftlerin, weiss jedenfalls, wie man Kinder  (und Erwachsene) glücklich macht. Was Theodor W. Adorno dazu gesagt hätte und weitere Infos in meinem neuen Buch „Lieblingsorte Hamburg“, Insel Verlag, April 2015, http://www.suhrkamp.de/lieblingsort_hamburg_1304.html

www.eisladen-hamburg.de/