presse

Florenz. Ein Reisebegleiter
„Auf dem Weg erzählt sie, was man eben so
wissen muß – aber auch Abseitiges, das selbst
dem Toskana-Veteran noch Freude macht.“
Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung

Rom. Ein Reisebegleiter
„Rom. Ein Reisebegleiter von Birgit Haustedt ist
ein unterhaltsames, gut gemachtes und gut
recherchiertes Buch…
Ein Muß für Leser, die alle Sehenswürdigkeiten
schon kennen und sich jetzt Zeit nehmen für einen
etwasanderen Blick auf die Stadt. Es lohnt sich!“
NDR Info

Mit Rilke durch Venedig
„So kann man in diesem liebevoll und sachkundig
gemachten Büchlein über beide viel erfahren:
über die Stadt und über den Dichter.“
Ulrich Greiner in „DIE ZEIT“
„ein informativer wie intellektuell ansprechender
Führer. Ohne rechthaberische Baedecker-
Sternchen“
Berliner Morgenpost
„Birgit Haustedt hat Rilkes Eintauchen in den
Kosmos Venedigs in einem schönen Band
dokumentiert.“
DIE WELT
„Von Rilke reisen lernen:
auch das kann man mit diesem Buch“
Frankfurter Allgemeine Zeitung
„Ein Buch, das in einem Stadtgeschichte, Dichter-
biographie und Reiseführer ist und Venedig gleich-
sam durch die Augen Rilkes aufscheinen läßt.“
GEO Epoche
Die Italienische Zentrale für Tourismus in Deutsch-
land (ENIT) hat „Mit Rilke durch Venedig“ auf der
Buchmesse 2006 mit einem Preis für einen der
besten deutschen Reiseführer über Italien 2006
ausgezeichnet.

Die wilden Jahre in Berlin
„Kurze, unterhaltsame Porträts von Frauen, die mit
ihren Filmen, Liedern und Gedichten den
(Frauen)Aufbruch der Zwanziger Jahre verkörpern:
von Claire Waldoff über Erika Mann bis Marlene
Dietrich – und natürlich Valeska Gert.“
Emma
„Ein köstlicher, kurzweiliger Abriß aus einer der
spannendsten Zeiten der alten, neuen Hauptstadt“
Hamburger Abendblatt
„Eine rasante Bilanz weiblicher Kunst und Kultur im
Berlin der 20er Jahre“
Brigitte
„Ein Band zum Stöbern und Träumen, viele ‚dolle’
Bilder und Texte, die neue Einblicke in eine furiose
Dekade bieten!“
Vogue
„Vor allem ist es der weibliche Blick, der eine
Besonderheit des Bandes ausmacht, das fröhliche
Selbstbewußtsein, das zwischen den Zeilen steckt.“
Neues Deutschland
„Flott und amüsant liest sich das alles, was
Birgit Haustedt da aus Lebensbeichten, Biografien
und zeitgenössischen Texten zusammengestrickt hat.“
Berliner Tagesspiegel

Lieblingsorte Hamburg „Nichts wie hin! In der Taschenbuch-Reihe Lieblingsorte
verraten Autoren Insider-Tipps für ihre Heimatstädte –
vom besten Fischbrötchen bis zum Büchermarkt.“
Living at Home 6/2015
„Wer Hamburch liebt, wird das Buch von Birgit Haustedt
auch lieben. Das Schöne an diesem Lieblingsorte-Führer ist,
dass alle Tipps nach Stadtteilen sortiert sind. So könnt Ihr in
Eurer Umgebung gleich mehrere Lieblingsorte auf einmal
erkunden.
Besonders gefällt mir dabei das Buchdesign: Es gibt kleine
Illustrationen zu jedem Kapitel, die Texte sind übersichtlich
und zu jedem Tipp gibt es die Adresse und Öffnungszeiten
sowie ein hübsches Foto. …Ob für Touristen, Neuhamburger
oder alte Hamburger Hasen – das Buch hat für jeden ein
paar gute Tipps parat. Wenn Ihr Euch auf die Suche nach
ein paar neuen Lieblingsplätzchen machen wollt, dann ist
das Buch genau das Richtige.“
typisch-hamburch.de 07.08.2015
„Was ein Reiseverführer. Toll!“
Katharina Hesse, boersenblatt.net

Ingrid Bergman „Ein Buch, das in die Bibliothek von Cineasten unbedingt
gehört.“
Eveline Petzoldt, Kulturspiegel
„Es wirkt fast bescheiden, aber es ist kenntnisreich
geschrieben…. „für neugierige kulturell interessierte
Leserinnen und Leser ist dies ein empfehlenswerter
Einstieg.“
Hans Helmut Prinzler
„ Birgit Haustedt erzählt knapp und kenntnisreich,
wie sie überhaupt Leben und Filme des Stars gleichsam
in  einer Essenz vorführt. Flüssig geschrieben, ein-
drucksvolle Fotos.“
Manuela Reichart, Deutschlandradio Kultur
„Birgit Haustedt blickt hinter die Hollywood-Kulissen
und zeichnet ein facettenreiches Porträt der begna-
deten Schauspielerin.“
Lübecker Nachrichten
„Autorin Birgit Haustedt, promovierte Literatur-
wissenschaftlerin und selbst preisgekrönt, zeigt uns
auf unterhaltsame Art, gespickt mit zahlreichem
Bildmaterial, und ergänzt durch Lebensdaten, Literatur-
verzeichnis und Filmografie, auch die
anderen Seiten der Schauspielerin.“
Heike Krause-Leipoldt, Lesart-Magazin
„Die Ikonenreihe bietet außergewöhnliche, biblio-
phile Kostbarkeiten, sorgsam und liebevoll ausge-
stattet, mit Fotos, die Ingrid Bergmanns Schönheit
zeigen wie einen klaren nordischen Wasserfall, der
Text ist brillant geschrieben mit Luft für Gedanken
zwischen den Wörtern.“
Annemarie Stoltenberg, NDR Kultur